Mahler Forum

for Music
and Society

für Musik
und Gesellschaft

Kreativität, Inspiration und Rückzug

Das zweite Mahler Forum für Musik und Gesellschaft befasst sich von 1.–3. Juli 2022 mit dem künstlerischen Rückzug als Jahrtausende alte Kulturtechnik. Das Thema Kreativität und Inspiration, insbesondere im Kontext von Rückzugsräumen bezieht sich dabei konzeptuell auf das Komponierhäuschen von Gustav Mahler in Maiernigg.


An drei Tagen wird ein offener, interdisziplinärer Denkraum erschaffen, in dem alle Besucher*innen eingeladen sind, gemeinsam mit den Akteur*innen aus den Perspektiven der Musik, der bildenden Kunst, der Literatur sowie der Geistes- und Naturwissenschaften das Thema Kreativität und Raum im Hinblick auf zukünftige gesellschaftliche Entwürfe zu denken, zu diskutieren und vorstellbar zu machen.

Als Ausgangspunkte dienen so unterschiedliche Inspirationen wie Henry David Thoreau, Vordenker des zivilen Ungehorsams und Ikone der Ökologiebewegung, oder Virginia Woolf mit ihrem bahnbrechenden Essay „A Room of One‘s Own“. Wir wollen Kreativität, Inspiration und die mit ihr verbundene Sehnsucht nach Autonomie auf ihre gegenwärtigen gesellschaftlichen Bedingungen überprüfen.

Das von Morten Solvik und Thomas Hampson kuratierte musikalische Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Orchestra of the Earth und jungen Sänger*innen stattfinden und mit Impulsvorträgen und Podiumsdiskussionen verschränkt. Die von Felicitas Thun-Hohenstein und section.a kuratierten künstlerischen Interventionen im und um das Komponierhäuschen wird es auch 2022 geben. Neu ist, dass ein Kompositionsauftrag in Kooperation mit der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik vergeben wird und dass im Rahmen eines Open Studios Days Führungen durch Ateliers von Kärntner Künstler*innen stattfinden werden.

Detaillierte Informationen zum Programm finden Sie hier ab Frühjahr 2022.


Kooperationspartner*innen des Mahler Forum 2022:
Gustav Mahler Privatuniversität für Musik, Jahr für Gegenwartskunst, Künstlerhaus
Klagenfurt, Mahler Foundation, Robert-Musil-Institut für Literaturforschung, Musikforum Viktring, Robert Musil Museum, Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, Kultur Stadt Klagenfurt, Kultur Land Kärnten, Forschungsstelle Gustav Mahler Toblach